Über 12.000 Euro für neue Bäume

Die lustigste Sitzung, die jemals im Rathaus stattgefunden hat, war dem Wiederaufbau der
orkangeschädigten Düsseldorfer Grünanlagen gewidmet, hatte ein volles Haus und am Ende einen Erlös von über 12.000 Euro. „Ich gratuliere Manes Meckenstock. Er hat auf seine einmalige Art deutlich gemacht, dass die Gartenstadt Düsseldorf ihren Bürgerinnen und Bürgern eine Herzensangelegenheit ist. Es war ein toller Nachmittag für Liebhaber im
Rathaus“, sagt der gewählte Oberbürgermeister Thomas Geisel.
Alle 50 Auktions-Angebote wurden ersteigert. Die höchsten Erlöse von jeweils 1000 Euro
brachten zwei Tickets für die Neuauflage dem WM-Finales Deutschland : Argentinien in der Arena (Herbie Göritz, Düsseldorfer Original) und die erste Eheschließung durch OB Geisel (die Gewinnerin wollte anonym bleiben, weil ihr Freund nichts wusste). Der Landtagsabgeordnete Stefan Engstfeld ersteigerte eine Portraitierung durch Jacques Tilly für 400 Euro. Dessen 2,50 Meter hohe modellierte Figur „Lokal-Patriot“, die alle Düsseldorfer Insignien und einen durchgestrichenen Kölner Dom trägt, erbrachte 600 Euro. Einen Bieterwettbewerb gab es um eine Schwimmstunde mit der im Rollstuhl sitzenden Olympiagewinnerin Tanja Gröpper, die 400 Euro erbrachte.

Schnäppchenpreise: Fahrrad-Rikscha 260 Euro, ein gigantischer Leuchtturm
der PSD-Bank 80 Euro, drei Liter Killepitsch 65 Euro … Gartenamtschefin Doris Törkel dekoriert für 333 Euro, die viel mehr wert sind, demnächst einen Balkon.
Niemand war vor den kabarettistischen Kommentaren von Manes Meckenstock und dem
Gelächter des Publikums sicher. Eine Grafik von Tony Cragg, die OB Geisel für 750 Euro
ersteigerte, erhielt von ihm den Titel „Mettwörschtkes im Ruhestand“. Gefürchtet waren
Manes‘ verhüllte Überraschungspakete der Scheußlichkeiten, etwa gestrickte Klorollen-Pudel (brachten 65 Euro), ein gehörnter Ziegenbockkopf (115 Euro) und eine „Traum-Reise für 2 Personen“, die sich für 170 Euro als 2 Schlaftabletten entpuppte.
Die Bilanz des Riesenspaßes mit ernstem Hintergrund: 9740 Euro aus der Versteigerung, 761 Euro im Sparschwein, über 1600 Euro an der Kaffee- und Wursttheke und den Aktionsständen.
Alles geht aufs Baumspendenkonto der Stadt. „Manes ist auch künftig willkommen im
Rathaus“, so Geisel.

Infos unter :  www.duesseldorf.de/baumspende

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s