Kinder haben Rechte – Weltkindertag am Rhein

Foto © Stadt / v.l.n.r.: Brigitte Herzmann (UNICEF), Johannes Horn (Leiter Jugendamt), Katja von Rüsten (Jugendring), Burkhard Hintzsche (Dezernent für Jugend und Soziales), Philipp Fischer (AOK) sowie die Maskottchen der Bädergesellschaft und der AOK.

Anlässlich des 25. Geburtstages der UN-Kinderrechtskonvention stehen die Rechte des Kindes im Fokus des Weltkindertages. Zum nunmehr 10. Mal verwandelt sich am Sonntag, 14. September, die Düsseldorfer Rheinuferpromenade aus diesem Grund zur Kindermeile. Städtische Ämter, Vereine und Verbände, konfessionelle Einrichtungen und der Landtag stellen sich in den Dienst der Kinder. Die Präsidentin des Landtages, Carina Gödecke, und Oberbürgermeister Thomas Geisel haben die Schirmherrschaft übernommen. Von 12 bis 18 Uhr stehen die Kleinen ganz im Mittelpunkt. Vom Burgplatz bis zur Landtagswiese gibt es ein buntes Angebot mit Bewegung, Spiel, Kreativität, Information, Poesie und natürlich viel Spaß.

UNICEF informiert über Kinderrechte in aller Welt

Bei allem Spaß geht es aber auch um den Anlass des Weltkindertages: UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, informiert gemeinsam mit zahlreichen Mitstreitern über Kinderrechte und lenkt den Blick auf die Situation von Kindern und ihren Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika. Täglich lesen wir in der Zeitung von Konflikt-situationen auf der ganzen Welt, aus Syrien oder dem Nordirak. Hiervon sind vielfach Kinder mit ihren Familien betroffen.

600 Flüchtlingskinder

Diese Situation findet sich allerdings nicht nur im fernen Ausland, sondern spiegelt sich auch mitten unter uns. In Düsseldorf leben derzeit mehr als 600 Kinder und Jugendliche aus 40 verschiedenen Nationen mit ihren Familien in den städtischen Unterkünften. Davon sind alleine 250 Kinder unter 7 Jahre alt. Aktuell finden insbesondere syrische Flücht-lingsfamilien in der Landeshauptstadt Düsseldorf eine Zuflucht. Die dem Krieg und der Verfolgung entkommenen Kinder sind oftmals besonders belastet, da sie selber traumatisiert sind und die Eltern ebenfalls traumatische Fluchterlebnisse erlitten haben.

„Am Weltkindertag wollen wir auch diesen Kindern ein wenig Ablenkung und Unterhaltung, ein wenig Kindsein, möglich machen“, betont Jugenddezernent Burkhard Hintzsche. „Aus diesem Grund laden wir die Flüchtlingskinder mit ihren Familien besonders zum großen Kinderfest am Rhein ein. Auch um sie in Düsseldorf willkommen zu heißen.“ Die Diakonie in Düsseldorf hat sich des Themas angenommen und informiert auf einem Stand näher über die Situation der Flüchtlingskinder und über die Unterstützung, die die Stadt und die freien Träger hier täglich leisten.

Über 150 Stände mit Aktionen, Spaß und Spiel

Herzstück des größten nichtkommerziellen Kinderfestes am Rhein sind die Aktionen der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen des Jugendamtes und der freien Träger. Auf der Rheinuferpromenade zeigen sie an über 150 Ständen in einer einzigartigen Kooperation das vielfältige Spektrum ihrer Arbeit. Die in den vergangenen Jahren besonders beliebte Schmiede des Abenteuerspielplatzes Eller darf dabei auch in diesem Jahr nicht fehlen. Thomas Strempel steht wieder mit Hammer und Amboss bereit, um mit den Kindern kleine Kunstwerke zu schmieden. Körperlicher Einsatz ist aber auch beim Wasser-Parcours und Abseilen von der Kniebrücke gefragt. Der Jugendring präsentiert mit seinen angeschlossenen Verbänden einen Spieleparcours und nimmt in einem weiteren Parcours das Thema der Kinderrechte auf.

Das Programm ist vielfältig: Eine Kinderrechte-Videobox, die Bastelaktion „Kinderrechte“, eine Station zu Menschenrechten und ein Kinderrechte-Quiz gehören zu den Angeboten. Aber auch die bewährten und beliebten Aktionen, wie Stockbrot backen, Wettmelken, Hüfburg, Sinnesparcours oder Löffelgolf stehen bei den Jugendorganisationen auf dem Programm. Erstmalig ist in diesem Jahr die Jüdische Jugend mit von der Partie.

Vor dem Landtag wird es bunt

Die Bürgerhäuser der Stadt locken mit Kaffee, Kuchen und Liegestühlen zum erholen ein und bieten unter anderem mit einem historischem Kinderkarussell, Marktständen und poetischen Theaterstücken abwechslungsreiche Unterhaltung vor dem Landtag.

Weiter geht es mit Angeboten der AOK, die in diesem Jahr erneut ihren traditionellen Familientag in Kooperation mit dem Weltkindertag begeht. Highlight ist dort sicher das 1. Düsseldorfer Maskottchentreffen. Knapp 20 lebensgroße Plüschfiguren begrüßen die Kinder und sind sicher ein begehrtes Streichelobjekt der jüngsten Gäste.

Als wichtiger Partner ist der Landtag wieder mit im Boot: Das Parlament am Rhein hat an diesem Tag seine Pforten für alle Interessierten geöffnet und bietet ein buntes Programm für die ganze Familie. Inzwischen Tradition geworden, sind Ausstellungen von Organisationen aus ganz NRW, die sich anlässlich des Weltkindertages in der Landeshauptstadt präsentieren. In diesem Jahr werden unter anderem die „Werkstatt für angepasste Arbeit“ fotografische Portraits der Menschen aus der Werkstatt präsentieren.

Vier Bühnen mit abwechslungsreichem Programm

Die katholische Kirche wird ihr beliebtes Bühnenprogramm – eine Mischung aus Talkrunden, Musik und Tanz – in diesem Jahr auf dem Unteren Rheinwerft präsentieren. Die Jugendkultureinrichtungen „Spektakulum“ und die „Junge Aktionsbühne“ zeigen eine mitreißende musikalische Mischung auf der Bühne des Jugendamtes in Höhe des Mannesmannufers, mit „Kabawil“ und „Othello Johns“, Rockpop der Gruppe „The Buggs“ und den HipHopern der „BuntuKids“. Den Tag beschließt „Trovači“. Die Düsseldorfer Balkan-Ska-Reggae-Band, die auf Deutsch, Serbisch und Kroatisch singt, wird die Meile noch einmal zum Kochen bringen.

Die UNICEF-Bühne auf dem Johannes-Rau-Platz schließlich steht mit dem Tanzhaus NRW, der Capoeira Schule und der Tanzschule Maria ganz im Zeichen der rhythmischen Bewegung und auf der AOK-Bühne auf der Wiese vor dem Landtag wird es neben dem 1. Düsseldorfer Maskottchentreffen ein sportliches Mitmach-Programm für die ganze Familie geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s