Evangelische Kita Bolkerstraße modernisiert

Am kommenden Wochenende wird die Evangelische Tageseinrichtung für Kinder in der Bolkerstraße mit einer Feier und einem Gottesdienst wiedereröffnet. Sie ist nicht nur modernisiert, sondern auch um eine Etage erweitert worden und hat zusätzlich eine Familiengruppe bekommen. Bewegungs- und Schlafraum, Küche und kindgerechte Sanitäranlagen auf zwei Ebenen, dazu Mitarbeiterräume gehörten ebenso zum Umbauprogramm wie eine Außenterrasse zum Spielen und – dem Brandschutz entsprechend – zwei große Fluchttreppen. Nun sind alle baulichen Voraussetzungen erfüllt, damit Kinder ab 5 Monaten aufgenommen werden können. Die Kindertagesstätte, erbaut 1966, liegt im Herzen der Altstadt auf dem Gelände der Neanderkirche. Finanziert wurden die Umbaumaßnahmen von der Stadt Düsseldorf, die damit weitere dringend benötigte Plätze für die Betreuung von unter Dreijährigen geschaffen hat. Die Einrichtung hat nun 37 Plätze, 20 davon für Kinder von 2 Jahren bis zum Schuleintritt, 17 für Kinder ab 5 Monaten.

Architekt Martin Ritz Rahman hatte die Aufgabe, Platz auf engstem Raum für eine zusätzliche Gruppe zu schaffen, in der sich auch unter Dreijährige wohlfühlen. Dazu wurde die erste Etage ganz abgetragen und durch eine neue Etage in Holzbauweise ersetzt.

„Wir haben auch unser Team erweitert“, sagt Gabriele Werner, Leiterin der Einrichtung. Sechs pädagogische Fachkräfte und eine Berufspraktikantin im Anerkennungsjahr sind jetzt für die Kinder da. Auch das pädagogische Konzept sei neu ausgerichtet, so Werner: „Nach der Eingewöhnungszeit werden wir gruppenübergreifend arbeiten.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s