Martinszüge weiterhin geschützt

Markus Herbert Weske, Landtagsabgeordneter der SPD, wird deutlich und bezeichnet die Gerüchte, Martinszüge würden von der Polizei nicht mehr geschützt, als „Quatsch“.

„Sankt-Martins-Umzüge in Nordrhein-Westfalen und natürlich auch in Düsseldorf werden weiterhin durch die Polizei geschützt.“ Das erklärte der Düsseldorfer SPD-Landtagsabgeordnete Markus Herbert Weske nach einem Gespräch mit NRW-Innenminister Ralf Jäger am Rande des heutigen Plenums im Landtag. „Der Innenminister hat mir versichert, dass Martinszüge durch Innenstädte und über verkehrsreiche Straßen auch künftig von Polizeikräften gesichert werden. Kinder sind in besonderer Weise schutzbedürftig und so fallen Martinsumzüge nicht unter den aktuellen Runderlass des Landesinnenministeriums.“

Richtig sei, dass laut Erlass öffentliche Veranstaltungen vom Veranstalter möglichst ohne Beeinträchtigung des allgemeinen Verkehrs zu planen seien; dadurch könnten in der Folge Polizeikräfte von Ordnerdienst-Tätigkeiten entlastet werden. „Unter diese Veranstaltungen fallen aber nicht die Martinsumzüge. Das ist Quatsch und dem hätte ich auch als Finanzpolitiker, der sonst gerne Einsparpotenziale hebt, deutlich widersprochen“, stellte Weske abschließend klar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s