Infotag zur Elektro-Mobilität

(Foto Elektrotanke © Jo Achim Geschke)

Neueste Entwicklungen im Hinblick auf Elektromobilität werden am Samstag, 25. Oktober, 10 bis 18 Uhr, auf dem Marktplatz vor dem Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf vorgestellt. Der Aktionstag wendet sich an private und gewerbliche Interessenten, vor allem an Bau- und Wohnungsunternehmen. Veranstalter sind die Elektro-Innung Düsseldorf, die lokale Innung des Kfz-Gewerbes, die Stadtwerke Düsseldorf und das Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, die alle Informationen rund um die umweltschonende Fortbewegungsart anbieten. Schirmherr für die Veranstaltung ist Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Das Besondere des Aktionstages Elektromobilität ist, dass Interessierte dort einen Überblick über die komplette Bandbreite des Themas bekommen: Über die verschiedenen E-Fahrzeugtypen wird ebenso informiert wie über die Einrichtung einer „Heimtankstelle“. Auch zum Thema Ladeinfrastruktur in der Stadt stehen die Experten der teilnehmenden Partner Rede und Antwort. Sie beraten kostenlos zu allen Einzelfragen. Darüber hinaus können verschiedene Elektrofahrzeuge, darunter auch einige der Landeshauptstadt, am benachbarten Unteren Rheinwerft Probe gefahren werden. Die Stadtwerke Düsseldorf haben zudem eine Verlosung vorbereitet. Verlost wird insgesamt sechs Mal eine Stromgutschrift in Höhe von 500 Euro. Teilnehmen können Kunden, die einen Grünstromvertrag der Stadtwerke haben. Die Installation der Ladeinfragstruktur/Wallbox muss durch ein Elektro-Innungsmitglied vorgenommen worden sein. Postkarten für die Verlosung gibt es ausschließlich am Veranstaltungstag. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2014.

Elektrofahrzeuge sind besonders interessant für Fahrten innerhalb von Städten, da sie frei von Abgas-, Lärm- und Feinstaubemissionen fahren. Die Reichweiten liegen aktuell bei den gängigen Modellen zwischen 100 und 200 Kilometern. So bieten sich die batteriebetriebenen Fahrzeuge nicht nur für Unternehmen mit Fahrzeugflotten an, sondern auch für Privatnutzer. Zunehmende Bedeutung gewinnt das Thema auch für die Bau- und Wohnungswirtschaft, die Voraussetzungen dafür schaffen kann, bestehende Immobilien oder Neubauten „elektromobilitätsfit“ zu machen. Die zentralen Aufgaben sind, Lademöglichkeiten für die wohnortnahen Standorte von Elektroautos zu schaffen. Die Bedürfnisse rund um Mobilität und damit auch Elektromobilität sind vielfältig. Die mittlerweile alltagstauglich gewordene Elektromobilität bietet Alternativen für jeden Geldbeutel: vom Sportwagen bis zum Fahrzeug für Handwerker, von der Ladestation zuhause bis zu Stationen bei Firmen.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf unterstützt den Aktionstag der Innungen. Daher hat der Oberbürgermeister die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. „Düsseldorf verzeichnet seit vielen Jahren ein dynamisches Wachstum an Einwohnern und Arbeitsplätzen. Dadurch nimmt auch der Straßenverkehr immer mehr zu. In der Elektromobilität sehe ich ein geeignetes Mittel, damit dieses Wachstum nicht zu Beeinträchtigungen der Lebensqualität der Menschen in der Stadt führt“, erklärt Thomas Geisel.

„Im Fokus steht für uns die notwendige Infrastruktur genau dort, wo die Fahrzeuge tagsüber und nachts überwiegend stehen: zuhause oder am Arbeitsplatz. Unsere Veranstaltung bündelt das Know-how von Unternehmen und Organisationen, die sich bereits seit Jahren mit dem Thema Elektromobilität beschäftigen und ihre Angebote verzahnen“, beschreibt Georg Eickholt, Obermeister der Elektro-Innung Düsseldorf das Angebot für die Aktionstagbesucher.

Für Dr. Udo Brockmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf, ist ein mehrdimensionaler Ansatz von besonderer Bedeutung. Brockmeier: „Deshalb engagieren wir uns für die Schaffung von Ladeinfrastruktur, aber eben auch für die Schaffung zukunftsweisender Lösungen auf Quartiersebene bis hin zur intelligenten Verzahnung aller relevanten Verkehrsmittel“.

Horst Jansen, Geschäftsführer der Innung des Kfz-Gewerbes, weist darauf hin, dass die Industrie aktuell schon zahlreiche Fahrzeuge mit elektrifizierten Antrieben fertigt, die je nach Mobilitätsbedürfnis des einzelnen bereits heute, und nicht erst morgen, richtig gut passen. Und er lädt die Menschen ein: „Schauen Sie sich um auf dem Marktplatz der E-Mobilität in Düsseldorf – einer Veranstaltung, die Verbrauchern aufzeigt, wie man bereits heute fahren könnte: abgasfrei und leise“.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Infotag zur Elektro-Mobilität

  1. Hört sich erst mal gut an – a b e r da wären noch ein paar Fragen offen …

    1.Warum geht es bei bei diesem Düsseldorfer Infotag zur Elektromobilität am 25. Oktober auf dem Rathausplatz (Schirmherrschaft: OB Thomas Geisel) nur um Elektroautos und warum kommt das Thema E-BIKES bzw. PEDELECS nicht vor? Es fahren bereits heute über eine Million dieser elektromobilen Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen und können viele Autos in der Stadt ersetzen. Diese Fahrzeuge sind individuell, leise, sauber und klein. Dabei brauchen diese von Elektromotoren unterstützten Fahrräder im Vergleich zum Auto nicht nur viel weniger Platz, sie sind auch wesentlich preisgünstiger. Zudem profitieren Gesundheit und Umwelt von diesem neuen Typ von Fahrrad. E-BIKES und PEDELECS sind also die eigentliche Alternative zu Autos mit Verbrennungsmotoren in der Stadt, aber nicht die Elektroautos.
    Diese Fakten kann man auch nachlesen z.B. bei http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/e-rad-macht-mobil

    2. Gedenkt die Verwaltung die neu aufzustellenden Fahrradboxen an S-Bahnhöfen in Düsseldorf und die künftigen „Fahrradhäuschen“ in Wohngebieten mit Stromanschlüssen auszustatten zwecks Aufladung der Akkus von E-BIKES und PEDELECS ?

    3. Gibt es bei der Stadtverwaltung Düsseldorf bzw. bei der Rheinbahn Überlegungen zum künftigen Einsatz von Elektro-Taxis bzw. zu Mini-Elektrobussen auf Kurz- und Mittelstrecken?

    Es wäre sehr schade, wenn nach der Abwahl einer autofixierten Politik unter OB Elbers (CDU) diese von OB Geisel (SPD) mit elektromobiler Mimikri fortgesetzt werden sollte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s