Schlagwort-Archive: Ökumene

Gedenken an die Pogromnacht

Die katholische und evangelische Kirche in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der Mahn- und Gedenkstätte laden zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst anlässlich der Pogromnacht am 9. November in die Kirche St. Peter am Kirchplatz in Bilk. An den Gottesdienst ab 18 Uhr schließt sich das Gedenkkonzert „As Gotteshusen brennt hebben“ mit der Gruppe Laway & friends an. Das Gedenkkonzert umfasst die Kantate Mauthausen von Mikis Theodorakis, plattdeutsch bearbeitet von Gerd Brandt, und den Zyklus Israel von Hans-Hermann Briese in der Neubearbeitung von Laway.

 

Der jüdische Schriftstelle und Bühnenautor Iakovos Kambanellis, Überlebender des KZ Mauthausen, veröffentlichte 1965 seine Erinnerungen als „Mauthausen Chronik“ und schrieb auch einen Gedichtzyklus, den Mikis Theodorakis unter dem Titel „Mauthausen“ ebenfalls 1965 vertonte. Gerd Brandt hat die beeindruckenden Verse in das ostfriesische Plattdeutsch übertragen, eine hochdeutsche Einführung wird gegeben. Dr. Hans-Hermann-Briese schrieb während eines Israel-Besuches seinen Gedichtzyklus „ISRAEL“, der 1990 mit dem Freudenthal-Preis ausgezeichnet wurde. Diesen Zyklus haben Musiker der Gruppe Laway musikalisch bearbeitet und mit Liedern aus Israel ergänzt.

Advertisements

Kraftwerk Kirche

In vier katholischen und evangelischen Kirchen in Wersten und Holthausen können Menschen am Freitag, 19. September, in der Zeit von 19 Uhr bi 23 Uhr, spirituell auftanken.

Unter der Überschrift „Jesus nimmt frei“ beginnt um 19 Uhr eine After-Work-Hour in der evangelischen Klarenbachkirche, Bonner Straße 24.

Um 20 Uhr ist dann in der katholischen Kirche St. Joseph, Am Langen Weiher 21, ein Evensong, ein musikalischer Gottesdienst nach anglikanischer Tradition, zu erleben.

An einer spirituellen Kirchenführung können Besucherinnen und Besucher um 20 Uhr in der katholischen Kirche St. Maria Rosenkranz, Burscheider Straße 22, teilnehmen.

Und um 22 Uhr heißt es dann in der evangelischen Stephanuskirche, Wiesdorfer Straße 21, „In der Ruhe liegt die Kraft“. Es gibt Gedanken zur Nacht in Form von biblischen Texten und Musik.

„Kraftwerk Kirche“

ist eine ökumenische Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Wersten, der Evangelischen Klarenbach-Kirchengemeinde und der katholischen Seelsorgeeinheit Düsseldorf Rheinbogen von Sonntag, 7. September, bis zum 21. September.

Eröffnet wird die Aktionswoche am Sonntag, 7. September, parallel einmal mit einer Familienmesse in der katholischen Kirche St. Maria in den Benden, Dechenweg 40 und zeitgleich um 9.30 Uhr mit einem Jung&Alt-Gottesdienst in der evangelischen Stephanuskirche, Wiesdorfer Straße 21. Anschließend treffen sich die Gottesdienstbesucherinnen und –besucher zu einem gemeinsamen Picknick am Grünstreifen am Cronenberger Weg.