Schlagwort-Archive: Zakk

Fiftyfifty feiert 20 Jahre mit Kabarettisten

20 Jahre und kein bisschen leise. Im nächsten Frühjahr begeht fiftyfifty einen runden Geburtstag. Am 22.12. ab 20 Uhr feiert Fiftyfifty mit einer kabarettistischen Jahresendabrechnung im Kulturzentrum zakk (Fichtenstr. 40) rein. Mit dabei Top-Acts der Kleinkunstbühne: Christian Ehring, Sabine Wiegand alias “Dat Rosi”, Martin Maier-Bode, Jens Neutag und Tina Teubner mit Ben Süverkrüp.

Karten im Vorverkauf für nur 20 Euro (zugunsten unserer Tierhilfe “Underdog”) hier: http://www.zakk.de/vvk-neu/test/vvk2.php.

Zakk Literaturautomat steht bald in Athen

Die Literatur im Format einer Zigarettensschachtel geht auf Reisen – mit einer deutsch-griechischen Ausgabe die bald in Athen stehen wird. Zuvor wird die deutsch-griechische Textzusammenarbeit am kommenden Freitag im griechischen Generalkonsulat in Düsseldorf vorgestellt.

Die Initiatoren des Literaturautomaten, Zakk und Art Connection, haben mit der „Gesellschaft griechischer AutorInnen in Deutschland e.V.“ eine bilinguale Spezialausgabe erstellt. Deutsch-griechische Lyrik, Wortspiele und Prosa im Zigarettenschachtelformat. Bei einem Literaturabend mit dem Titel: „Eine Schachtel Literatur“ werden im griechischen Generalkonsulat die Autoren Petros Kyrimis, Ivo Meraskendis, Anna Tastoglou, Andreas Deffner, Michalis Patentalis und Nona Simakis aus ihren Werken lesen.

Der Literatur Automat wird vorgestellt von Pamela Granderath (Lyrikerin, Art Connection), Michalis Patentalis(Schriftsteller, GGA-BRD ) und Niki Eideneier (Verlegerin Romiosini Verlag). Die Lesung wird ergänzt durch Gespräche über die Welt der deutsch-griechischen Literatur. Der Automat wird dann ab März 2015 dauerhaft im Goethe Institut Athen hängen und mit weiteren Spezialausgaben befüllt.
Termin: 31.10.2014 um 18:00 Uhr
griechisches Generalkonsulat in Düsseldorf
Willi Becker Allee 11

Zakk mit Kultur gegen den grauen November

(Fotomontage © Jo Achim Geschke)

Nicht nur das bereits legendäre 3-Tage-Rennen mit vielen Bands, auch große Namen wie Funny van Dannen, Bela B. oder Wissenschaftler beim Sunday Science Slam kämpfen im November gegen den grauen und meist mit Depri-Sendungen im Fernsehen ausgefüllten Monat. Wir bringen eine Programmpunkte und den Link zum gesamten Programm beim Zakk, Fichtenstraße 40.

Einige der vielen Höhepunkte sind laut Zakk Bela B. (24.11.), Wiederbegegnungen mit DAF und Fehlfarben (8.11.) und Funny van Dannen (21.11.), groovige Neuentdeckungen wie Jungle aus London (25.11.) und natürliches das legendäre 3 Tage Rennen (20.-22.11.).

Das gesprochene oder gelesene Wort kommt ebenfalls in vielfältigster Form daher: Deniz Uzla liest aus seinem berührenden Romandebüt „Die Ungehaltenen“ (3.11.), Zärtlichkeiten mit Freunden feiern irgendwie Bühnenjubiläum, sechs Jahre, mit einem Best Of (6.11.), Frischfleisch Comedy zerrt die Besten der letzten Shows zur Jahresendabrechnung auf die Bühne (18.11.) und beim Sunday Science Slam lassen sich Wissenschaftler für ihren Vortrag auslachen (23.11.).
Am Samstag, 1. November, eröffnen „Stiff little Fingers“ – Punkrock aus UK, mit ihrem einzigen Konzert in NRW ab 20 Uhr das November-Vetreibungsprogramm. Präsentiert von taz, Ox Fanzine & Plasticbomb, , DJ Hubi 40 an den decks
VVK: 22,- €

Sonntag 02.11.- 15:00h  : Straßenleben, ein Stadtrundgang mit VerkäuferInnen der Fifty-fifty, Düsseldorf aus einer anderen Perspektive.
Arme und wohnungslose Menschen zeigen Orte aus ihrer Düsseldorfer Lebenswelt. Unter strassenleben.org kann man einen interessanten Kino-Trailer dazu anschauen und Infos zum Projekt nachlesen. VVK Ticket 7,-€/ 5,-€ ermäßigt.

Montag, 03.11.- 19:00h, liest Deniz Utlu aus seinem Roman „Die Ungehaltenen“. Zitat: „Meine Stadt bestand aus zwei Straßen. Die eine führte ins Hühnerhaus, die andere zu Onkel Cemal.“
AK: 5,- €

 

Am Samstag, 08.11., kommen ab 20:00 Uhr Legenden aus dem Ratinger Hof auf die Bühne:
DAF – DEUTSCH AMERIKANISCHE FREUNDSCHAFT & FEHLFARBEN, Motto „Verschwende Deine Jugend 2014“. Karten zum Zusammentreffen der beiden Legenden aus der Ratinger Hof-Ära kosten im VVK: 31,- €

 

Passend irgendwie zum November: Donnerstag, 13.11. ab 19:30 Uhr :
VIOLETTBUCH KIRCHENFINANZEN: WIE DER STAAT DIE KIRCHEN FINANZIERT , Information & Diskussion Mit Dr. Carsten Frerk (Berlin)
Eintritt frei.

 

Am Montag, 17.11., ab 20:30 Uhr, kommt NIELS FREVERT & BAND, Paradies der gefälschten Dinge- Tour 2014. Der Ex-Nationalgalerie Frontman stellt sein neues Album vor, präsentiert von Rolling Stone. VVK: 19,- € / AK: 23,- €

 

Wichtig für alle jungen Bands: Donnerstag, 20.11., ab 19:30 Uhr, der NEWCOMER CONTEST, 3 Tage Rennen 2014. Bis zum 24.10.2014 können sich junge Bands und MusikerInnen bewerben! Eintritt frei.

 

Nicht zu vergessen Funny van Dannen, Bela B. und viel mehr … Das ganze Programm auf

www.zakk.de

Newcomer-Bands: jetzt bewerben !

(Fotocollage © Jo Achim Geschke)

Einer der renommiertesten musikalischen Nachwuchswettbewerbe der Stadt sucht Bewerber – junge Talente können sich für den zakk Newcomer Contest qualifizieren!
Am Donnerstag, 20. November 2014, können sich wieder einmal die besten und kreativsten Newcomer-Bands aus Düsseldorf  im Rahmen  des 3-Tage-Rennens (20. – 22.11.) auf der zakk-Bühne beweisen.

Junge Talente aus den Bereichen Pop, Rock, HipHop, elektronische Musik sowie Reggae und Dancehall haben an diesem Abend die Chance, ihr Können dem Publikum sowie einer Fachjury zu präsentieren. Teilnahmevoraussetzung für die Bands ist ein maximales Durchschnittsalter von 23 Jahren. Die Proberäume zu verlassen lohnt sich, denn den Siegern winken attraktive Preise.

Die Bewerbung ist unkompliziert. Einfach eine Demo-CD, einen Infotext sowie ein Bandfoto schicken an:

zakk GmbH
NewcomerContest 2014
Fichtenstr. 40
40233 Düsseldorf

 

Elektronische Bewerbungen bitte an booking@zakk.de richten!

Bewerbungsschluss ist der 24. Oktober 2014

Comic-Workshop im Zakk

(Foto Comics auf Kacheln in Südfrankreich, © Jo Achim Geschke)

Ein bekannter Street-Art Künstler bietet im Zakk einen kostenlosen Comic-Workshop an. Unter Anleitung von Mexer aka Max Fiedler setzen sich Jugendliche mit dem Thema „Idiots & Idols“ auseinander. An seinen Arbeiten kommt man in der Stadt nicht vorbei: eine von Mexers großflächigen Arbeiten ist z.B. am Kunst- und Kulturzentrum Boui Boui Bilk zu sehen, wo regelmäßig Street-Art Stadtführungen starten.
Während der ersten Herbstferienwoche haben nun Jugendliche ab 14 Jahren Gelegenheit, den Künstler persönlich kennenzulernen und mit ihm zu arbeiten. Das Thema der Comic-Werkstatt, die vom 6.10.-10.10. täglich ab 11 Uhr im zakk stattfindet, lautet „Idiots & Idols“. Warum sind bestimmte Personen Idole, andere Idioten? Für was stehen sie und für was möchte ich stehen? Mit diesen Fragen können sich die TeilnehmerInnen zeichnerisch auseinandersetzen und ihren eigenen Comic gestalten.
Für alle, die sich eher mit Worten ausdrücken möchten, konnte die Autorin Pamela Granderath als Anleiterin gewonnen werden.
Alle Comics und sämtliche Texte, die in dem Workshop entstehen, werden in Buchform veröffentlicht.

Kurzfristige Anmeldung noch möglich!
Anmeldung und Infos unter Tel. 0211/ 97 300-53, Robert Hillmanns, robert.hillmanns@zakk.de

Ein Projekt von:
Jugendmigrationsdienst der Diakonie und zakk, gefördert vom Landesverband Rheinland

Mädchennetzwerk Kulturwochen

(Foto Mädchen Tattoo © Jo Achim Geschke)

Mädchen und junge Frauen können vom 6. bis 29. Oktober bei den Mädchenkultur-Wochen entdecken, was in ihnen steckt. Dabei probieren sie neue Dinge aus und werden selbst kreativ. Dafür sorgt das Mädchennetzwerk der Stadt, bei dem zahlreiche Jugendeinrichtungen und Institutionen mitarbeiten. Zum vierten Mal lädt das Mädchennetzwerk zu den Mädchenkultur-Wochen ein. Die Teilnahme an den Angeboten ist meist kostenfrei. Anmeldungen nehmen die jeweiligen Veranstalter entgegen.

Informationen zu den Mädchenkultur-Wochen gibt es beim Jugendamt der Landeshauptstadt unter Telefon 0211.89-98931. Das 36-seitige Gesamtprogramm gibt es im Jugendinformationszentrum zeTT, Willi-Becker-Allee 10,  Telefon 0211.89-22033; zudem ist es im Internet erhältlich unter: www.youpod.de

Die Themen der Mädchenkultur-Wochen 2014: Trickfilmwerkstatt, Stoffworkshop, Schreibwerkstätten, Ladies Night, Zumba, Foto-Memory, Medien-Rallye, Japanische Kultur/Mangas, Selfies und Fotostorys, Kunstworkshop, Poetry Slam, Improvisationstheater, Yoga, Action Painting, Lightpainting, Fotoaktionen und Fotoworkshops.

Tanz, Theater, Bewegung, Literatur, Musik, Malerei, Film, Foto, kreatives Gestalten, Geschichte und Geschichten – die 4. Mädchenkultur-Wochen bieten viele Freiräume für Fantasie und Kreativität, Neues auszuprobieren, zu erschaffen und zu kreieren. Es gibt eine bunte Vielfalt von Angeboten, damit Mädchen und junge Frauen die Chance haben, ihre künstlerische und kreative Seite zu entdecken. Dazu kooperieren 19 Einrichtungen und Organisationen und bieten 21 Einzelveranstaltungen an, die mit einem gemeinsamen Programm beworben werden.

Nach Kursen wie der Trickfilmwerkstatt im Stadtwerkepark, der Ladies Night im Haus des Kindes oder einer Fotoaktion zum Thema „Wunder des Lebens“ erobern die Mädchen am 10. Oktober das zakk, Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation in Düsseldorf, Fichtenstraße 40. Dort gibt es ab 13 Uhr kostenfreie Snacks und Getränke sowie zahlreiche Mitmach- und Kunstaktionen und natürlich auch Live-Musik sowie eine Mädchen-Disco. Eine gemeinsame Aktion macht den Weltmädchentag zum Thema und soll Mädchen und jungen Frauen Gehör verschaffen, die in zahlreichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens immer noch benachteiligt sind – weltweit.

Hintergrund:

Das Mädchennetzwerk ist ein Zusammenschluss von Pädagoginnen, die im Bereich der Mädchenarbeit in den Einrichtungen der Jugendförderung tätig sind. An den Treffen nehmen Fachkräfte der Abteilung Jugendförderung und Vertreterinnen der Freien Träger teil. Das Netzwerk besteht seit 2008. Es dient dem fachlichen Austausch, der Qualifizierung und der Vernetzung der Mädchenarbeit sowie der Planung, Koordination und der Durchführung von gemeinsamen Aktivitäten und Maßnahmen. Das Netzwerk wird koordiniert und begleitet vom Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Abteilung Jugendförderung.

Derzeit sind folgende Institutionen und Einrichtungen im Netzwerk vertreten: AWO Familienglobus gGmbH, JFE Siegstraße; DRK – Kinderreizeiteinrichtung Holthausen; Ejuzo – Evangelisches Jugendzentrum in Oberbilk / Elsa-Brandström-Haus; Evangelisches Jugendzentrum Wersten; Haus der Offene Tür St. Bonifatius e.V.; Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, 51/3 – Jugendförderung; Jugendzentrum Eller e.V.; Kath. Jugendagentur (KJA): Haus der Offenen Tür Ritterstraße / OT Wersten; SKFM Düsseldorf, Offene Tür Wittenberger Weg; SJD Die Falken, KV Düsseldorf; Schwul-lesbische Jugend Düsseldorf e.V. / PULS; SOS Kinderdorf e.V., Mädchenarbeitskreis (51/3); Evangelischer Mädchenarbeitskreis; ProMädchen /Mädchentreff Leyla; Flingern mobil e.V.; Verbunt Jugendkunst e.V.; zakk.

Bandförderung – jetzt bewerben !

(Foto © Jo Achim Geschke)

Es gab schon mal bessere Zeiten für Bands in Düsseldorf – aber es gibt ja noch ein paar Möglichkeiten. Bands, die schon Erfahrungen haben und bei Wettbewerben wie etwa im Zakk teilgenommen haben, können sich jetzt für eine Förderung bewerben. Vom Musikbeirat 2010 auf die Bühne gehoben, locken immerhin insgesamt 10.000 Euro für mehrere Projekte.

Hier der offizielle Text des Kulturamts mit den Voraussetzungen, Infos und Adressen:

Das Projekt Bandförderung wurde 2010 vom Musikbeirat der Stadt Düsseldorf ins Leben gerufen, um talentierte Bands aus Düsseldorf auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen. Alle Stilrichtungen von Elektronik über Pop, Rock bis HipHop, etc. sind dabei willkommen.

Semiprofessionelle Bands aus Düsseldorf (keine Newcomer) können sich jetzt für das Jahr 2015 bewerben!

Folgendes sollte auf Euch zutreffen:
– ihr habt bereits die Möglichkeiten der städtischen Musikförderung genutzt (Teilnahmen bei Wettbewerbe wie: City Beats, Newcomerfestival ZAKK, 3-Tage-Rennen, etc.)
– ihr erfüllt nicht nur musikalische Ansprüche, sondern habt auch schon Erfahrung in den Bereichen Marketing, Booking, Produktion und Öffentlichkeitsarbeit gesammelt
– ihr habt bereits Bühnenerfahrung und eine lokale Fangemeinschaft
– euer Altersdurchschnitt liegt unter 30 Jahren

Alle genannten Kriterien treffen auf euch zu? Dann bewerbt euch jetzt! Ihr habt die Chance, ein Jahr lang von einem Team von Musikfachleuten betreut und in Eurer Entwicklung begleitet zu werden. Insgesamt 10.000 Euro fließen in einzelne, individuelle Fördermaßnahmen, wie beispielsweise Musik- und Videoproduktion, Toursupport, Promotion, sowie in die Betreuung der Band – und das auch auf überregionaler Ebene!

Eine Expertenjury bestehend aus Chrystin Schulz (Don Records), Miguel Passarge (Zakk), Bernd Schuknecht (Journalist/Beirat Musik), Dieter Falk (Produzent), Philipp Maiburg (Open Source Festival) und Klaus Klöppel (Spektakulum/Junge Aktionsbühne) sichtet die Bewerbungen.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen:
– eine ausführliche und aussagekräftige Bandinformation plus Kontaktinformationen eines Ansprechpartners
– ein cooles Bandfoto
– Eure bisherigen Musikproduktionen in Form einer zusammengestellten CD (mindestens zwei, höchstens sechs Stücke)

Diese Unterlagen sendet ihr mit dem Stichwort „Bandförderung 2015“

bis zum 31. Oktober 2014 an folgende Adresse:

Spektakulum
Bandförderung
Wimpfenerstraße 18 A
40597 Düsseldorf

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die bisherigen Gewinner waren:
2011: Liquid Lightning (liquid-lightning.de)
2012: Artwon Artown Artnow (artwonartownartnow.com)
2013: Mighty Mammut Movement
2014: Ivory Clay (ivoryclay.de)

Kontakte:

Klaus Klöppel Tel Tel. 0211.899 84 59
Klaus.Kloeppel@duesseldorf.de

Michael Dimitrov Tel. 0211.892 4196
michael.dimitrov@duesseldorf.de